W i k i n g
S c h l a u c h b o o t c l u b   e.V.
  Homepage des WSC       
Hauptmenü
icon_home.gif Startseite
favoritos.gif WSC-Hauptthemen
petitrond2.gif Vorstand, Satzung, ..
petitrond2.gif Club-Infos
petitrond2.gif Termine
petitrond2.gif Mitgliedervorstellungen
petitrond2.gif Mitgliederberichte
petitrond2.gif Wissenswertes
· Basteltipps
modify_inline.gif Neueste BeiträgeNew content !
img.gif Foto-Galerie
question.gif Suchen
quick_move.gif Datenschutzerklärung
exclamation.gif Impressum
package_installed.gif WSC-Forum
quick_move.gif WSC bei Facebook
quick_move.gif Wiking bei Wikipedia

Links
· Inhalte altes WSC-Forum
· Wiking bei Wikipedia
· ELWIS
 


burberry scarf sale
Urlaub auf Rab / Juli 2004
Geschrieben am Mittwoch, 02.Januar. @ 21:09:00 CET von admin

rab0 Urlaubsbericht von Andreas Lichtenberger



Urlaub auf Rab

rab1

Hallo Wikinger,

an dieser Stelle auch mal ein kleiner Urlaubsbericht von mir.

Zum 4. Mal führten uns (Andreas, Kerstin, Anna-9 Jahre, Max 4-Monate aus Leipzig) die 3 Wochen Sommerurlaub im Juli auf die Insel Rab in Kroatien. Diesmal waren wir auf dem Campingplatz Padova III, ca 2 km von der Hauptstadt Rab entfernt.

rab2Platzkosten pro Nacht 30€ und so voll, dass schon die Vorbestellung für ein Jahr im voraus schwierig ist.

 

 

 


rab3Am Anfang ist immer der Bootsaufbau (Komet GTS Baujahr 1985) am Hauptweg des Campingplatzes ganz lustig.
Diesmal gingen mir fast die Zettel aus, auf denen ich die Email der Werft für die Vielzahl der Interessenten vermerkte. Also von altväterlicher Optik kann meines Erachtens keine Rede sein. Das Boot sieht doch einfach Klasse aus.

Nun die Tage vergehen ja mit Wasserski, Banane oder Reifen am Boot immer wie im Fluge.

 

 

rab4Nach ca. einer Woche entschloss ich mich (+GPS, Seekarten, Hilfsmotor, 70 l Sprit und Zelt) mal einen Abstecher auf die von den Altwikingern empfohlene Insel Murter zu unternehmen.
Abfahrt so gegen 12.00 auf dem Campingplatz, 15.00 Uhr in Zadar getankt und gegen 17.30 Uhr die Nordspitze von Murter erreicht. Unangenehm war ab Vis bis Ende Pasmanski – Kanal der elende Gegenwind mit ungemütlicher Welle.

 

Aber im Boot stehend, an den V-Plattenbogen glaubend und gut die Balance haltend konnte man schon noch mit fast 30 km/h darüberbügeln. 
Dabei hat sich nur der Gedanke an ein RIB z.B. eine WEGA noch ganz schön vertieft. Bloß wie hänge ich sie an den Wohnwagen?
Na jedenfalls war noch Zeit für einen Inselumrundung mit Zwischenstopp in Jezera (tanken und einkaufen –zwei Titan, einer davon mit Innenborder im Hafen).
Und dann bei absoluter Gegensonne Plitka Vala erreicht, kleines Zelt aufgebaut und einen sehr schönen Abend noch mit einigen Clubmitgliedern verbracht. War wirklich schön!
Am nächsten Tag dann von 7.00-12.15 Uhr Rückfahrt nach Rab, mit Frühstücksstop in Zadar.

Die Fahrt hat sich genauso gelohnt wie letztes Jahr nach Mali Losinj.

Nur fehlt immer ein zweites Boot, um die Fahrten richtig entspannt zu erleben.

rab5Ca. 270 km gefahren und 80 l Sprit mit dem 40 PS 2T Mercury gebraucht.

Nun die weiteren Tage verliefen wie die ersten mit Spaßfahrten, Inselumrundung und in Buchten liegen. Einfach jedes Jahr wieder Klasse das klare, warme Wasser mit dem Wiking zu durchpflügen.

Im gesamten Urlaub 230 l Sprit verblasen und ca. 800 km „Boot“ gefahren.

Wer was über die Insel Rab erfahren möchte www.Insel-Rab.Info

 

Gruß Andreas Lichtenberger

 


 
Verwandte Links


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Mitglieder-Berichte:
"Loses Treffen" Leukermeer / September 2004



Einstellungen

 Druckbare Version Druckbare Version


zurück

 
  Layout und Copyright by WSC e.V.