W i k i n g
S c h l a u c h b o o t c l u b   e.V.
  Homepage des WSC       
Hauptmenü
icon_home.gif Startseite
favoritos.gif WSC-Hauptthemen
petitrond2.gif Vorstand, Satzung, ..
petitrond2.gif Club-Infos
petitrond2.gif Termine
petitrond2.gif Mitgliedervorstellungen
petitrond2.gif Mitgliederberichte
petitrond2.gif Wissenswertes
· Basteltipps
modify_inline.gif Neueste BeiträgeNew content !
img.gif Foto-Galerie
icon_community.gif Gästebuch
show_sticky.gif Online-Shop
notify_sm.gif Kontaktformular
question.gif Suchen
exclamation.gif Impressum
null2.gif Foren
package_installed.gif WSC-Forum
null2.gif Sonstige Links
quick_move.gif WSC Biete / Suche
quick_move.gif Wiking bei Wikipedia

burberry scarf sale
Kfz - Steuer für Reisemobile
Geschrieben am Montag, 23.April. @ 11:52:26 MEST von Admin

In seiner Sitzung vom 9. November 2006 verabschiedete der deutsche Bundestag einen Gesetzentwurf zur Regelung der Kfz-Steuer für Reisemobile. Die Gesetzesvorlage, die noch vom Bundesrat verabschiedet werden muss, ist ein Kompromiss aus gegensätzlichen Vorschlägen der Länder und des Bundes.



Der neue Entwurf sieht vor, Reisemobile als eigene Fahrzeugklasse zu behandeln und erstmals auch klar zu definieren. Demnach werden „Wohnmobile“ als „Fahrzeuge der Klasse M mit besonderer grundsätzlich fest eingebauter Ausrüstung...“ beschrieben. Die Bodenfläche muss „den überwiegenden Teil der gesamten Nutzfläche“ einnehmen und eine „Stehhöhe von mindestens 170 Zentimeter sowohl an der Kochgelegenheit als auch an der Spüle“ aufweisen.

Der Steuersatz bei Wohnmobilen soll sich in Zukunft nach den Schadstoffemissionen und dem verkehrsrechtlich zulässigen Gesamtgewicht richten „je 200 Kilogramm Gesamtgewicht oder einem Teil davon“. Demnach zahlen:

Reisemobile Schadstoffklasse S4 mit einem Gesamtgewicht von bis zu 2000kg: 16 Euro je angefangene 200kg, über 2000kg: 10 Euro je angefangene 200 kg....insgesamt jedoch nicht mehr als 800 Euro.

Reisemobile Schadstoffklasse S3, S2 oder S1  mit einem Gesamtgewicht von bis zu 2000kg: 24 Euro je angefangene 200kg, über 2000kg: 10 Euro je angefangene 200kg....insgesamt jedoch nicht mehr als 1000 Euro.

Sonstige oben nicht genannte Reisemobile mit einem Gesamtgewicht von bis zu 2000kg: 40 Euro je angefangene 200kg, 2000 bis 5000kg: 10 Euro je angefangene 200kg, 5000 bis 12000kg: 15 Euro je angefangene 200 kg, über 12000kg: 25 Euro je angefangene 200kg. Die Regelung gilt ab dem 1.1.2010 auch für die Schadstoffklasse S1.

Daraus ergeben sich für ein durchschnittliches Reisemobil mit 3,5 Tonnen Gesamtgewicht in der Schadstoffklasse S4 240 Euro jährliche Kfz-Steuer. Für ein ebenso schweres Reisemobil mit der Schadstoffklasse S3, S2 oder S1 fallen 320 Euro Kfz-Steuer an und für ebensolche Fahrzeuge ohne Schadstoffklasseneinstufung sind 480 Euro zu zahlen. Der Gesetzentwurf soll voraussichtlich noch im Jahr 2006 im Bundesrat verabschiedet werden. Das Gesetz soll rückwirkend zum 01. Januar 2006 in Kraft treten.

Vielen Dank, Torsten, für die Info !

(Auszug aus: Caravaning Industrie Verband e.V.)

 


 
Verwandte Links


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Wissenswertes:
Benötigte Führerscheine im Hafen Hamburg und Umgebung



Einstellungen

 Druckbare Version Druckbare Version


zurück

 
  Layout und Copyright by WSC e.V.