W i k i n g
S c h l a u c h b o o t c l u b   e.V.
  Homepage des WSC       
Hauptmenü
icon_home.gif Startseite
favoritos.gif WSC-Hauptthemen
petitrond2.gif Vorstand, Satzung, ..
petitrond2.gif Club-Infos
petitrond2.gif Termine
petitrond2.gif Mitgliedervorstellungen
petitrond2.gif Mitgliederberichte
petitrond2.gif Wissenswertes
· Basteltipps
modify_inline.gif Neueste BeiträgeNew content !
img.gif Foto-Galerie
question.gif Suchen
quick_move.gif Datenschutzerklärung
exclamation.gif Impressum
package_installed.gif WSC-Forum
quick_move.gif WSC bei Facebook
quick_move.gif Wiking bei Wikipedia

Links
· Inhalte altes WSC-Forum
· Wiking bei Wikipedia
· ELWIS
 


burberry scarf sale
Claudia und Michael
Geschrieben am Sonntag, 30.Dezember. @ 22:33:05 CET von admin

Roeder1 Claudia, Michael und Norman aus Düsseldorf



Die RödersSo, nun möchte ich uns auch mal vorstellen;

Wir, das sind „Die Röder`s“

 

 

Michael 40, Ich-Claudia 38, Norman 7, fast immer dabei Oma Gisela 70 und Lina Wuff 3.

 

 

röder3Mir wurde das Boot fahren so zu sagen in die Wiege gelegt. Als ich 3 Monate alt war, machten meine Eltern den ersten Boots-Camping-Urlaub am Garda See. Mit einem Silber-Pfeil 12 PS Schlauchi wurde ich abends in den Schlaf gefahren.

 

 

 

 

 

 

röder4Ab 1970 war dann Jugoslawien/Medulin 6 Wochen im Sommer meine Heimat, erst mit Silber-Pfeil, es folgte ein Zephyr mit 18 PS und dann 1976 ein Wiking Komet Bj.73 28PS Yamaha, anschließend 35 PS Evinrude.
Eine super schöne Zeit begann, wir machten mit der damaligen Bootsclique große Touren in der ganzen Kvarner-Bucht: Mali Losinj, Cres, Susak, Rab, Silba…! 1989 machte ich dann mit meinem damaligen Freund den Boots-führerschein und wir kauften uns ein Zephyr mit 20PS.

 

Leider konnten wir das Boot nur für einen Urlaub 1990 nutzen, da dann der Krieg in Jugo ausbrach. Privat ereilte uns auch ein Schicksalsschlag: mein Vater erkankte 1991 an Alzheimer. So wurden beide Boote, Wiking und Zephyr für lange Zeit eingemottet. Das Zephyr wurde irgendwann verkauft. Der Freund wurde ausgetauscht!

1996 lernte ich Michael kennen und ich schwärmte ihm immer wieder vom Boot fahren und Jugoslawien/Kroatien vor.

So fuhren wir 1997 mit dem Motorrad nach Kroatien und lernten auf dem Campingplatz Medulin sehr nette Schlauchboot-Fahrer kennen, die uns dann auch mal zum Boot fahren einluden. So infizierte sich also Michael mit dem Schlauchboot fahren. Gewusst wie !!!

Aber noch sollte es nicht soweit sein, erstmal musste der Mann geheiratet werden. Und wie sollte es anders sein, ich wurde schwanger und 1999 wurde  Sohnemann Norman geboren.

2002 war endlich Zeit für Michael den Sportbootführerschein Binnen zu machen und dann war es soweit 2003 Urlaub Kroatien Mali Losinj  mit dem Schlauchboot.

röder5Das Wiking Komet Bj. 73 wurde vom Speicher geholt, 13 Jahre lag es nun da, nun wurde es im Garten aufgebaut. Der Evinrude 35 PS wurde zur Inspektion gebracht. Alles funktionierte: also los nach Mali Losinj Cikat Bucht, ich freute mich riesig und steckte meine ganze Familie an. Die Begeisterung hielt sich dann erstmal bei meinem Mann in Grenzen, der Motor setze ständig aus, das Boot war doch ein wenig zu klein für ihn mit seinen 1,95m, mein Pa war nur knappe 1,70m groß. In der 2. Urlaubswoche wurde es dann besser, nach Reinigung des Vergasers, bekam auch Michael Spaß am Wellen hopsen, Norman war eh schon mit voller Begeisterung dabei.

 röder6
Nach diesem Urlaub war uns allerdings klar, ein größeres Wiking muss her und unsere Wahl viel auf ein Meteor.
Gesehen + Gekauft im Herbst 2003!

2004 machte Michael dann auch seinen Sportbootführerschein See.

 

 

 

In diesem Jahr starb leider mein lieber Pa nach langem Leidensweg und für uns war klar, die Oma Gisela kommt nun mit an Bord. So fuhren wir 2004 nach Mali Losinj und es wurde ein super schöner Urlaub, mit vielen schönen Erinnerungen, wir machten große Touren, unter anderen in die Kornaten und nach Murter, wo wir auf dem Campingplatz Betina übernachteten und die Schwiegereltern von Andreas Jung kennen lernten. So nun haben wir auch die Verbindung zum WSC.

röder7Uns gefiel es sehr gut auf dem Campingplatz, da wir für das Meteor unseren Wohnwagen verkauft hatten, waren wir ans Hotel gebunden, was uns eigentlich gar nicht gefiel.

Obwohl das Hotel Alhambra in der  Cikat Bucht echt super ist, vermissten wir das ungezwungene Camperleben. Trotzdem machten wir 2005 noch mal Urlaub im Alhambra und besuchten wieder den Campingplatz Betina mit unserem Meteor und Igluzelt.

 

 


Auf der Carvan Messe 2005 beschlossen wir dann, nach kurzer Überlegung und Finanzspritze von Oma Gisela ein Wohnmobil Knauss Sport Traveller zu kaufen. Tja und nun sind wir also wieder Camper und Bootsfahrer und der Urlaub 2006 auf Murter/Betina war einfach nur genial, wir sind so herzlich auf dem Campingplatz aufgenommen worden, das wir uns etwas anderes gar nicht mehr vorstellen können! Norman war nur mit anderen Kindern unterwegs. Wir haben super schöne Touren gemacht und freuen uns schon auf den Urlaub 2007. Oh Gott habe ich viel geschrieben. Aber tat auch irgendwie gut. Auf ein baldiges Kennenlernen.

Die Röders


 
Verwandte Links


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Mitglieder-Vorstellungen:
Waltraud und Hans-Peter



Einstellungen

 Druckbare Version Druckbare Version


zurück

 
  Layout und Copyright by WSC e.V.