W i k i n g
S c h l a u c h b o o t c l u b   e.V.
  Homepage des WSC       
Hauptmenü
icon_home.gif Startseite
favoritos.gif WSC-Hauptthemen
petitrond2.gif Vorstand, Satzung, ..
petitrond2.gif Club-Infos
petitrond2.gif Termine
petitrond2.gif Mitgliedervorstellungen
petitrond2.gif Mitgliederberichte
petitrond2.gif Wissenswertes
· Basteltipps
modify_inline.gif Neueste BeiträgeNew content !
img.gif Foto-Galerie
icon_community.gif Gästebuch
show_sticky.gif Online-Shop
notify_sm.gif Kontaktformular
question.gif Suchen
exclamation.gif Impressum
null2.gif Foren
package_installed.gif WSC-Forum
null2.gif Sonstige Links
quick_move.gif WSC Biete / Suche
quick_move.gif Wiking bei Wikipedia

burberry scarf sale
Renate und Roland
Geschrieben am Sonntag, 30.Dezember. @ 22:47:08 MET von admin

rogliano4 Renate und Roland aus Wennigsen



rogliano2 Hallo Wikinger,
wir sind neu im Club und heissen Roland und Renate Rogliano; zwar schon ein „älteres Semester“, aber noch außerordentlich gut beisammen. 

Während ich bereits pensioniert bin, schreitet Renate mit Riesenschritten ihrem Ausscheiden aus dem Berufsleben entgegen. Meine Leidenschaft sind, heute nicht mehr ganz so aktiv, sportliche Betätigungen jeglicher Art. Und Renates Leidenschaft bin ich.

Weil ich u.a. auch leidenschaftlicher Taucher war, war der Unabhängigkeit wegen ein Boot, ein kleines Metzeler mit 5 PS, ein Muss. 
Auf Elba war aber das Boot mit diesem Motor und dem Gewicht der Tauchausrüstungen den Wellen nicht gewachsen. 
Es folgte ein 15 PS-Motor, mit dem das Boot übermotorisiert war, aber die Wellenberge meistern konnte. Da aber jede Welle ein Waschgang war, kam ein Bombard 3000 mit 25 PS. Und dann sah ich ab und an die blaugrauen Wikinger und träumte davon, mit meiner Renate nebeneinandersitzend, Spuren in das Wasser zeichnen zu können. 

So traf dann im April 2000 das Schicksal die Entscheidung: Vom Bombard war der Spiegel aus dem Schlauchkörper ausgerissen, und der Weg für ein Wiking war frei. Da wir Wohnwagencamper sind, musste das Boot so klein sein, dass es, wie gehabt, zusammen mit Motor im Auto verstaubar war. Es musste so groß sein, dass wir beide eingermaßen bequem  nebeneinander sitzen konnten.

rogliano1

rogliano3

So wurde es ein Draco 380 mit einem 30 PS Mercury-Lightning.
Wenn dieser Motor kalt war, ließ er sich stets, zur Belustigung und mitleidiger Belächelung anderer, außerordentlich schlecht zum Starten anreißen. Das hatten wir dann schliesslich satt.
Anlässlich eines neuerlichen Reparaturversuches wurde er  kurzerhand 2006 gegen einen neuen Honda mit 30 PS Viertakter getauscht. Nun sind wir rundherum zufrieden und wünschen uns, das eine oder auch andere Mal mit dem Club zusammen Touren machen zu können


 
Verwandte Links


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Mitglieder-Vorstellungen:
Waltraud und Hans-Peter



Einstellungen

 Druckbare Version Druckbare Version


zurück

 
  Layout und Copyright by WSC e.V.