W i k i n g
S c h l a u c h b o o t c l u b   e.V.
  Homepage des WSC       
Hauptmenü
icon_home.gif Startseite
favoritos.gif WSC-Hauptthemen
petitrond2.gif Vorstand, Satzung, ..
petitrond2.gif Club-Infos
petitrond2.gif Termine
petitrond2.gif Mitgliedervorstellungen
petitrond2.gif Mitgliederberichte
petitrond2.gif Wissenswertes
· Basteltipps
modify_inline.gif Neueste BeiträgeNew content !
img.gif Foto-Galerie
question.gif Suchen
quick_move.gif Datenschutzerklärung
exclamation.gif Impressum
package_installed.gif WSC-Forum
quick_move.gif WSC bei Facebook
quick_move.gif Wiking bei Wikipedia

Links
· Inhalte altes WSC-Forum
· Wiking bei Wikipedia
· ELWIS
 


burberry scarf sale
2004 / 02 Rundschreiben
Geschrieben am Mittwoch, 25.Februar. @ 08:21:29 CET von admin

Dieses Rundschreiben wurde im Februar 04 an alle “alten Wikinger” und Wiking-Schlauchbootclub-Interessierte verschickt. Es ist ein ehrlicher Appell an alle Wiking-Freunde, sich in einem neuen eingetragenen Verein zu organisieren und gemäß den alten Traditionen - in Zusammenarbeit mit der Wiking-Schlauchbootwerft - den Club in einer neuen Generation weiterleben zu lassen. Eine Aufgabe, die nur gemeinsam -für manche mit etwas Mut- und Engagement zu schaffen ist.


Liebe  Wikinger, liebe Schlauchbootfreunde und Interessierte,

wie viele bereits wissen, hat der Clubchef des Wiking-Clubs Hans Böhler nach 30 jähriger erfolgreicher Tätigkeit sein Amt zum 31.12 2003 niedergelegt. Er hat in diesen Jahren mit viel Engagement den Wiking-Club geleitet und geprägt. Leider kam es in den letzten Monaten des vergangenen Jahres zwischen ihm und der Wiking-Werft zu einem tiefen Zerwürfnis. Die Problematik in ihrer Gesamtheit wurde jedoch mit Sicherheit nicht nur allein von Seiten der Wiking-Werft verursacht. Weil sich kein Nachfolger fand, konnte der Club in der alten Form nicht länger bestehen.

Um die alte Tradition der Wikinger in Zusammenarbeit mit der Wiking-Schlauchbootwerft GmbH weiterführen zu können, haben sich einige Clubmitglieder bereitgefunden, den Club auf eine rechtlich sichere Basis zu stellen, wie es den heutigen Anforderungen entspricht. Deshalb wurde der  “Wiking-Schlauchbootclub” am 11. Januar 2004 neu gegründet. Die Eintragung ins Vereinsregister und die gemeinnützige Anerkennung werden beantragt. Die praktisch schon immer existierende Geschäftsordnung ist nun schriftlich niedergelegt und wird jedem zugänglich gemacht.

Ein eingetragener Verein ist eine juristische Person - er ist rechtsfähig und haftet nur mit seinem Vermögen. Bei Fehlen eines “Organs” (Vorstand oder zu geringer Mitgliederanzahl) wird der Verein aufgelöst. Im Gegensatz dazu stellen Mitglieder wie im bisherigen Wiking-Club lediglich eine rechtliche Einheit dar. Hier steht das Vereinsvermögen gesamthänderisch zu und alle Mitglieder haften für Vereinsschulden mit Ihrem privaten Vermögen (allerdings haftet nach heutiger Auffassung jedes Mitglied nur noch in Höhe seines Anteils).

Die Aufgaben, die bisher von einer Person erledigt wurden, werden jetzt auf mehrere Mitglieder aufgeteilt. Der Vorsitzende des Vereins ist der allgemeine Ansprechpartner. Ihm zur Seite stehen ein oder bei Bedarf mehrere stellvertretende Vorsitzende, die die Interessengruppen des Vereins vertreten. Zum Vorstand gehören ferner ein Kassenwart und ein Schriftführer. Somit kann gewährleistet werden, dass jederzeit Rechenschaft über Finanzen und Entscheidungen gegeben werden kann.

Ein Vorstand alleine macht jedoch noch keinen Verein aus: Die Mitglieder sind die eigentliche, tragende Stütze des Clublebens, mit ihnen steht und fällt der Verein. Sie bestimmen den Erfolg und wieviel Freude das gemeinsame Hobby bereitet.

Die gewohnten Treffen sind weiterhin vorgesehen und wir hoffen, bald einige Fahrten anbieten zu können. Nachteilig ist, dass wir aufgrund der unerwarteten Entwicklung auf keine Vorlagen zurückgreifen können. Zusätzlich zu clubinternen Treffen wollen wir Freundschaften und gemeinsame Fahrten mit anderen Schlauchbootclubs fördern. Auch Fahrten für kleinere Boote sollen angeboten werden.

Wir hoffen auf interessierte Mitglieder, die die Möglichkeit nutzen eventuell mehrtägige oder auch kürzere Fahrten im Namen und mit Unterstützung des Vereins zu organisieren.

Öffentlichkeitsarbeit im Internet sowie in der Presse sind ebenso angedacht wie gemeinsame praktische und fachtheoretische Unternehmungen rund um den Bootssport. Selbstverständlich wird es  am Jahresende wieder ein Abschlussfest geben - Zeitpunkt, Ort und Umfang wird sich mit der Entwicklung des neuen Clublebens entscheiden.

Wer Interesse am neuen Verein oder an weiteren Informationen hat, meldet sich bitte schriftlich an den Schriftführer oder über Internet unter www.wiking-schlauchbootclub.de . Er erhält dann demnächst die gewünschten Unterlagen. Für eventuelle Fragen, wie auch Anregungen und Ideen stehen wir unter den genannten Adressen gerne zur Verfügung.

Wir möchten jeden herzlich einladen, seine Freizeit mit dem Schlauchboot in der Clubgemeinschaft mit Spass und Freude zu gestalten. Der Wiking-Schlauchbootclub hofft auf das Engagement jedes einzelnen Vereinsmitglieds - denn uns ist eines sehr bewusst:

Wir fangen von vorne an!

 

Mit freundlichen Grüßen

Der Vorstand


 
Verwandte Links


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Club-Infos:
Datenschutzerklärung



Einstellungen

 Druckbare Version Druckbare Version


zurück

 
  Layout und Copyright by WSC e.V.